Herzlich Willkommen

auf unserer Homepage.

Schädlingsbekämpfung Magdeburg

 

Unser Wissen basiert auf 30 Jahren Berufserfahrung als Spezialist für Schädlingsbekämpfung, Hygieneservice, Holz- und Bautenschutz. Ein Abschluss als geprüfter Schädlingsbekämpfer und entsprechende Arbeitsweisen sind selbstverständlich.

Wanderratte (Rattus norvegicus)

Die Wanderratte trägt verschiedene deutsche Bezeichnungen. Je nach ihren Nistplätzen oder dem angerichteten Schaden heißt sie auch: Wasserratte, Wühlratte, Kanalratte oder Erdratte. Wanderratten sind die einzigen Säugetiere, denen ein permanentes Überleben in der Kanalisation unserer Städte möglich ist.

In menschlichen Siedlungen lebt sie hauptsächlich in den Abwasserkanälen, wo sie sich von Küchenabfällen ernährt und ihr Nest aus Papier, Watte oder ähnlichen Stoffen baut. Dazu sucht sie trockene Plätze. Bricht ein Abwasserrohr, so dringen die Wanderratten durch Öffnungen in umgebene Räume und erzeugen erhebliche Zerstörungen.

An einigen Stellen unserer Erde muss man rechnen, dass fast die Hälfte aller Lebensmittel von Wanderratten gefressen wird. Soweit geht es bei uns nicht, aber die Verluste sind trotzdem beträchtlich. Unter günstigen Bedingungen vermehren sich Wanderratten das ganze Jahr. Ein Rattenpaar und seine Nachkommen erzeugen im Jahr ca. 1000 Junge. Wanderratten leben in Rudeln und erkennen sich am Geruch. Sie sind scheu und meist im Dunkeln aktiv.

Die Wanderratte ist ein Allesfresser, sie nimmt ebenso gern pflanzliche wie tierische Kost zu sich. Sie kann auch als Räuber auftreten und junge Enten und Hühner töten. Wanderratten müssen ständig nagen. Dabei spielt es keine Rolle welches Material es ist. Mit dem Ausscheiden des Kots und Urins können Krankheitskeime und somit größere Gefahren für die Gesundheit der Menschen übertragen werden. Sie wagen sich selten auf offene Plätze, sondern bewegen sich entlang von Mauern und Wänden.

Aussehen der Wanderratten

Mit einer Körperlänge von mehr als 20 cm und einem Gewicht von meist über 250 g ist sie der Größte unter den Schadnagern. Ihre Gestalt ist plump und das Fell oberseitig graubraun gefärbt. Ihr Schwanz ist kürzer als der Rumpf.

Bekämpfung/Vorbeugung

Der Schutz vor Wanderrattenbefall beginnt bei einer umfassenden Absicherung der Gebäude. Wanderratten gelangen meist nachts durch offene Türen, Spalten und über die Kanalisation in unsere Häuser. Sie nutzen jeden Spalt um in den Innenbereich zu gelangen.
Bekämpft werden Wanderratten oftmals großflächig in den Städten und Gemeinden. Umfangreiche Bekämpfungsmaßnahmen mit Ködern werden an der Erdoberfläche in der Nähe der Laufwege der Tiere und in der Kanalisation vorgenommen. Aus Sicherheitsgründen werden die Köder an der Erdoberfläche in verschließbaren Behältnissen angebracht.
Da Wanderratten permanent unsere Gebäude durch Zuwanderung bedrohen, bringen Einzelmaßnahmen keinen durchschlagenden Erfolg. Nur kontinuierlich durchgeführte und überprüfte Bekämpfungsmaßnahmen nach einem festen System führen zu einem dauerhaften und wirkungsvollen Schutz vor Wanderratten.

Fragen?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Wir helfen Ihnen gern weiter!

HACCP

Modernes System zum Monitoring 

Dokumentation

Neueste Technik und Dokumentation zur Unterstützung Ihrer Prozesse

Zum Seitenanfang