• Sie finden uns
  • Sudenburger Wuhne 4
    39112 Magdeburg
  • Kontakt/Öffnungszeiten
  • +49 (0)391 5 44 14 75
  • Mo-Fr. 07.30-18.00 Uhr

Kontakt

Maßnahmen ergreifen

Die richtigen Maßnahmen ergreifen

Seit den Anfängen der Menschheit verursacht Ungezieferbefall Schäden! Sie sind lästig und es können Krankheiten übertragen werden. Gerade in unserer Gesellschaft ist es unerlässlich geworden, wirksame Vorsorgemaßnahmen zu treffen und geeignete Maßnahmen beim Auftreten von Schädlingen einzuleiten, um ein weiteres Ausbreiten zu verhindern. Durch unsere moderne Bauweise, eine abfallproduzierende Konsumgesellschaft sowie eine gestiegene Bevölkerungsdichte haben sich viele Gesundheits- und Vorratsschädlinge neue Lebens- und Nahrungsräume erschlossen.

Vielfach werden Schädlinge erst dann entdeckt, wenn sich bereits ein massiver Befall zeigt.

Wir unterscheiden Schädlinge grob in vier Kategorien, wobei die Übergänge einzelner Kategorien fließend sein können.

1. Hygieneschädlinge

Gefährden die Gesundheit von Menschen und Tieren. Durch Bisse und Stiche können sie Schmerzen zufügen und über verschiedene Kontaktmöglichkeiten Krankheiten übertragen.

2. Lästlinge

Diese Art wird in der Regel als lästig empfunden. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass einige Lästlinge zu Hygiene- und Vorratsschädlingen werden und so Sach- und Gesundheitsschäden verursachen.

3. Vorratsschädlinge

Wir verstehen unter Vorratsschädlingen Tierarten, die überall dort auftreten können wo Nahrungsmittel und Futtermittel hergestellt, gelagert und transportiert werden. Auch im privaten Haushalt finden wir Vorratsschädlinge.

4. Materialschädlinge

Das sind Schädlinge, die Materialien pflanzlicher und tierischer Herkunft beschädigen. Selbst ein geringes Aufkommen dieser Schädlinge kann zu einem erheblichen Schaden führen.